Home
Selbstfahrer-Rundreise "Südafrika - Nördliche Höhepunkte"

Selbstfahrer-Rundreise "Südafrika - Nördliche Höhepunkte"

Entdecken Sie den Nördlichen Teil Südafrikas, Johannesburg der City of Gold, die Panorama Route mit einem eindrucksvollen Ausblick auf das subtropische Lowveld. Besichtigen Sie die Naturschönheiten, God’s Window, Bourke’s Luck Potholes, Blyderiver, Ohrigstad, Pilgrims Rest. Der Haupt Anziehungspunkt ist jedoch die bemerkenswerte ungezähmte Wildnis, in der sich eine erstaunliche Anzahl von Wildtieren in riesigen Wildreservaten ohne Zäune wie dem Kruger National Park frei bewegen können.

Im Grundpaket sind 7 Übernachtungen enthalten, das angegebene Preisbeispiel wurde mit Abflug ab Frankfurt am 25.10.2019 ermittelt. Reisedatum sowie Abflughafen, Aufenthaltsdauer und Hotels können Ihren individuellen Wünschen entsprechend angepasst werden.

Themen: Südafrika Selbstfahrer-Rundreise

Ihr Reiseablauf

25/10/2019 ECONOMY
Frankfurt Main
Johannesburg
Deutschland
Frankfurt Main / 16:15
Saudi Arabian Airlines SV 168 Saudi Arabian Airlines
15h 15min 2 PC 1 Zwischenstopp - King Abdulaziz Intl (2h 45min)
Südafrika
(+1 ) 07:30 Johannesburg Intl
26/10/2019 02/11/2019

Nördliche Höhepunkte Selbstfahrer-Rundreise

Kategorie Standard
Ziele: Johannesburg
1 7 3

Nördliche Höhepunkte Selbstfahrer-Rundreise

Kategorie Standard
Abfahrtsort
Flughafen Johannesburg
iinklusive
  • Unterkunft, Mahlzeiten, Aktivitäten und Eintritte gemäß Ausschreibung
  • Transfer OR Tambo Internationaler Flughafen Johannesburg - Hotel
  • Englisch geführter Zubucher Halbtagesausflug Soweto
  • Mietwagen Kategorie C (Toyota Corolla manuell o.ä.) inkl. unbegrenzter Kilometer, Vollkasko-Versicherung & Vertragsgebühr ab Tag 2
  • Im Shiduli Private Game Lodge, 2 Pirschfahrten im offenen Geländewagen täglich (jeweils eine Pirschfahrt am Ankunfts- und Abreisetag) siehe Programmablauf.
Ausgeschlossen
  • Trinkgelder
  • Ausgaben persönlicher Art
  • Persönliche Versicherungen
  • Alle nicht ausdrücklich als inkludiert erwähnten Leistungen


  • Exkludierte Leistungen für den Mietwagen:
  • E-Maut Gebühren
  • Zusätzliche Fahrergebühr pro Miete, pro Fahrer
  • 2. zusätzlicher Fahrer
  • Aufpreis für einen jungen Fahrer pro Tag und Fahrer
  • Einweggebühren
  • Liefer- und Abholkosten
  • Grenzüberschreitende Gebühren
  • Dokumentenverwaltungsgebühr
  • Verkehrsstrafen Bearbeitungsgebühr
  • Sach-Bearbeitungsgebühr
  • Gutachtergebühr
  • Wasser- und Unterfahrschäden an Fahrzeugen
  • GPS-Einheit
Hotels

Kategorie Standard

Johannesburg: Faircity Quatermain Hotel Standard Zimmer o.ä.         

Lowveld: Premier Hotel The Winkler Standard Zimmer o.ä.

Kruger Private Reserves: Shiduli Private Game Lodge Luxury Suite o.ä.

Route:

Dieses riesige Land ist zweifellos eines der kulturell und geografisch abwechslungsreichsten in der Welt, das von seinen Bewohnern liebevoll “Regenbogen Nation” genannt wird. Südafrika hat 11 offizielle Amtssprachen und die multi-kulturellen Bürger sind ein faszinierender Mix aus afrikanischer, asiatischer und europäischer Herkunft.Der Haupt Anziehungspunkt Südafrikas ist jedoch die bemerkenswert ungezähmte Wildnis, in der sich eine erstaunliche Anzahl von Wildtieren in riesigen Wildreservaten ohne Zäune wie dem Kruger National Park frei bewegen kann. 

 

Tag 1: Johannesburg

Nach Ankunft am Flughafen Johannesburg treffen Sie Ihren Englisch sprechenden Fahrer, der Sie in Ihr Hotel bringt. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Vielleicht besuchen Sie heute Nachmittag ja schon einmal das nahe gelegene Sandton Einkaufszentrum.

2 Übernachtungen: Faircity Quatermain Hotel

 

Tag 2: Johannesburg (F)

Heute Morgen werden Sie von einem Englisch sprechenden Reiseleiter für Ihre Tour von Südafrika's größtem Township Soweto abgeholt. Sie sehen das Hector Pieterson Memorial, die Regina Mundi Kirche, den Freedom Platz, das Chris Hani Baragwanath Krankenhaus und die Vilakazi Strasse, Heimat der Wohnhäuser von zwei Nobelpreisträgern. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Am späteren Nachmittag holen Sie Ihren Mietwagen an der Bidvest Car Rental Station in Sandton ab. Nutzen Sie dafür den Shuttlebus des Hotels. Uhrzeit für die Bereitstellung des Fahrzeugs wird Ihnen mitgeteilt.

Mögliche Aktivitäten: Hector Pieterson Museum, Regina Mundi Church, Chris Hani Baragwanath Hospital, Vilakazi Street

Hector Pieterson Museum: Was am 16. Juni 1976 in der Johannesburger Gemeinde Soweto als friedlicher Marsch im Namen der Bildungsreformen begann, verwandelte sich in Chaos, als Polizei-Truppen auf die demonstrierenden Studenten mit einem Sperrfeuer von scharfer Munition und Tränengas reagierten. Einer der tragischsten Opfer dieses Debakels war der 13-jährige Hector Pieterson, der getötet wurde, als er ins Kreuzfeuer geriet. Das sich in der Nähe seiner Todesstelle befindende Hector Pietrson Museum ist seinem unzeitgemäßen Ableben und der Ereignisse, die dazu führten, gewidmet.

Regina Mundi Church: Die 1961 erbaute Regina Mundi Kirche befindet sich in Rockville, Soweto. Als größte römisch-katholische Kirche des Landes bietet das riesige Innere Platz für bis zu 5.000 Personen. Regina Mundi ist bekannt für ihre zentrale Rolle während des Anti-Apartheid-Kampfes, als die Kirche Aktivisten Kirchenasyl gewährte. Sie diente auch als Ort der Anhörungen der Wahrheits- und Versöhnungskommission von 1995 bis 1998. Die Kirche ist heute eine wichtige historische Attraktion.

Chris Hani Baragwanath Hospital: Das Chris Hani Baragwanath Krankenhaus, das einfach als Bara bekannt ist, ist das größte Krankenhaus der Welt mit 3 000 Betten und mehr als 6 000 Mitarbeitern. Die 429 Gebäude des massiven Krankenhauses nehmen eine Fläche von etwa 85 Fußballfeldern ein. Die hier zu findende Mischung aus hochentwickelter Medizin in einem Entwicklungsland spiegelt den Mikrokosmos des südafrikanischen Lebens wider.

Vilakazi Street: Die Vilakazi-Straße ist Soweto's Version einer Promi-Meile, berühmt für ihre Geschichte hochkarätiger Einwohner, darunter Nelson Mandela selbst, der dort zwischen 1946 und 1961 lebte, und Erzbischof Emeritus Desmond Tutu, der noch heute mit seiner Frau Leah dort wohnt. Zwei Restaurants mit traditioneller afrikanischer Küche - Nambitha und Sakhumzi - befinden sich hier und werden von Touristen, die die Vilakazi-Straße während einer Tagestour nach Soweto besuchen, gerne frequentiert.

 

Tag 3: Johannesburg - Lowveld (F)

Das Mpumalanga Lowveld liegt zwischen den nördlichsten Ausläufern der Drakensberge und dem Krüger Nationalpark. Es ist bekannt für sein subtropisches Klima, hervorragende Landwirtschaft und bevorzugtem Zugang zu den Wildparks und Attraktionen der Panorama Route.

Heute Vormittag verlassen Sie Johannesburg und fahren nach Mpumalanga, dem "Land der aufgehenden Sonne". Je weiter Sie in Richtung Lowveld (dem niedrig liegenden Feld) fahren, umso üppiger wird die Vegetation. Zum MIttagessen empfehlen wir einen Stopp bei Harrie's Pancakes - die wahrscheinlich besten Pfannkuchen Südafrikas. Je nach Ankunftszeit können Sie sich noch das Goldgräberstädtchen Pilgrim's Rest anschauen. Übernachtung: Premier Hotel The Winkler 

Mögliche Aktivitäten: Dullstroom, Harries Pancakes Graskop, Pilgrim's Rest

Dullstroom: Dullstroom ist ein malerisches Dorf, bekannt für sein hervorragendes Fischen und die frische Landluft. Treffend nach der Fülle von Wasser benannt ("stroom" bedeutet Wasserstrom) ist Dullstrom der Beginn des Krokodilflusses und Heimat von anderen großen Nebenflüssen. Ein bequemer Zwischenstopp für Besucher auf dem Weg zum Lowveld und Kruger Park, erweckt Dullstroom das Interesse vieler Besucher mit seinem subalpinen Klima, drei gefährdeten Kranicharten, reichlich wilden Blumen, seltenen Säugetieren und dem renommierten Forellen- und Fliegenfischen.

Harries Pancakes Graskop: Harrie's Pancakes serviert seit achtzehn Jahren köstliche herzhafte und süße Pfannkuchen. Süße Leckereien sind schwarze Kirschen in Likör, Bananen in Karamelsauce, dunkle Schokoladenmousse und Milchkuchenpudding, mit Eis oder Sahne. Ob Ihr Geschmack herzhaft oder süß ist, Sie werden schwerlich bessere Pfannkuchen in Südafrika finden. Schneller, freundlicher und effizienter Service hat das Restaurant zu einem Favoriten gleichermaßen für lokale und internationale Besucher gemacht.

Pilgrim's Rest: Sie wären nicht der Erste, der sich nach einem Besuch von Pilgrim’s Rest in einen Goldgräber verwandelt. Dieses als lebendes Museum bezeichnete Dorf wurde 1986 zum National-Monument ernannt um an die Zeiten des Goldrausches in Südafrika zum Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts zu erinnern. Geschichte ist hier überall sichtbar – in den altertümlichen Läden, Hotels und Museen.2 Übernachtungen: Premier Hotel The Winkler 

 

Tag 4: Lowveld (F)

Entdecken Sie heute die Panoramaroute. Höhepunkte sind Blyde River Canyon, Bourke's Luck Potholes, God's Window, Three Rondavels und Lisbon Falls.

Mögliche Aktivitäten: Panorama Route, Blyde River Canyon, Bourke's Luck Potholes, God's Window, Three Rondavels Lookout, Lisbon Falls.

Panorama Route: Die Panorama Route ist eine der schönsten Gegenden Südafrikas. Sie verbindet das sogenannte Lowveld mit den hoch aufragenden Mpumalanga Drakensbergen.

Einer der Höhepunkte der Region ist der Blyde River Canyon, der drittgrösste Canyons seiner Art in der Welt und Heimat einer spektakulären Tier- und Vogelwelt. Andere Höhepunkte sind die atemberaubenden Wasserfälle in Graskop und Sabie, die Lisbon und Berlin Fälle, Gods Window und das Goldgräberstädtchen Pilgrim’s Rest, das die ersten Goldgräber ihr Zuhause nannten.

Blyde River Canyon: Als drittgrößter Canyon der Welt, gilt der Blyde River Canyon als größte bewaldete Schlucht in der Welt. Die Aussicht vom Rand des Canyons ist spektakulär, vor allem die berühmte Aussicht auf die Drei Rondavels. Es gibt Bergriedböcke auf der Böschung, Dassies auf den Felswänden, Flusspferde und Krokodile im Blyde Damm und eine reiche Auswahl an Vögeln, darunter eine Brutkolonie der seltenen Waldtrappen.

Bourke's Luck Potholes: Das Wasser des in den Blyde River stürzenden Treur River hat riesige Schlaglöcher aus Sand und Gestein erschaffen, die etwa sechs Meter tief in den Fels des Flusses reichen. Dieses Naturschauspiel ist als Bourkes Luck Potholes bekannt. Es gibt gut ausgebaute Wege und Brücken, die Besucher einen herrlichen Blick auf diese erstaunliche geologische Besonderheit ermöglichen. Eine weitere Attraktion ist das Besucherzentrum mit zahlreichen interessanten Ausstellungen. Ein neu entwickelter, 180 m langer Rundweg, zugänglich für Körperbehinderte, beginnt am Besucherzentrum und hat als Hauptthema die in der Umgebung gefunden Flechten.

God's Window: Das „Fenster Gottes“ blickt über das Kliff der Drakensberge 1000m in die Tiefe und bietet einen Blick auf das Lowveld, das sich bis zum Krüger Nationalpark erstreckt. Herrlicher Bergwald, Schluchten, Felsformationen und Wasserfälle werden auch Sie gefangen nehmen.

Three Rondavels Aussichtspunkt: Der Three Rondavels Aussichtspunkt ist bekannt für den unglaublichen Blick in die 33 km lange Schlucht des Blyde River Canyons. Der Name beschreibt drei Hügel, die afrikanischen Hütten ähneln und von den Briten einst „runde Bruchbuden“ genannt wurden.

Lisbon Falls: Die 92 Meter hohen Lissabon-Fälle sind von dichten einheimischen Sträuchern und üppigen Wiesen umgeben. Sie sind am besten zu sehen von einem Fußweg an der Basis der Kaskaden, wo sich das kristallklare Wasser in einen doppelten Strom teilt und Bäume am Flussufer schattige Picknickplätze bieten.

 

Tag 5-8: Lowveld - Kruger Private Wildreservate (F/VP)

Entlang der westlichen Grenze des weltbekannten Kruger National Parks liegen private Wildreservate, die zusammen mit dem Kruger eines der größten, zusammenhängenden Reservate in der Welt und ein wahrlich bemerkenswertes Reiseziel bilden. Diese Reservate bieten ausgezeichnete Möglichkeiten, Wildtiere in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten in Kombination mit den Vorteilen kleinerer Lodges und intimer Pirschfahrten. Eine Reise in den Kruger verändert Ihr Leben.

Genießen Sie ein gemütliches Frühstück und fahren Sie dann in das private Karongwe Wildreservat. Das Wildreservat ist Heimat der „Big Five“ (Elefant, Büffel, Nashorn, Löwe, Leopard) und zahlloser anderer Tier- und Vogelarten. Am Nachmittag erwartet Sie bereits eine Pirschfahrt im offenen Geländewagen mit einem erfahrenen Ranger. Die nächsten Tage stehen ganz im Zeichen der afrikanischen Fauna und Flora. Zwei Pirschfahrten am Tag lassen Sie die großen und kleinen Geheimnisse der Wildnis entdecken.

Die Shiduli Private Game Lodge bietet ein unvergleichliches afrikanisches Safarierlebnis. Hier finden Sie eine perfekte Kombination aus herzlicher Atmosphäre, freundlichen Mitarbeitern, ausgezeichneter Küche und spannenden Pirschfahrten. Am Rand des Karongwe Wildreservates gelegen, ist die Shiduli Private Game Lodge sowohl für Eleganz und Charme bekannt, als auch für unübertroffene Gastfreundschaft. Genießen Sie das entspannte Ambiente der Lodge mit ihrem üppigen Garten mit Schatten spendenden Bäumen, Lounges mit Internet Zugang, einer Bar, einem riesigen, glitzernden Pool und strohgedeckten Speiseräumen mit original afrikanischer Kunst.

Eingeschlossen: Alle Mahlzeiten, Tee, Kaffee, Snacks. Täglich 2x Tierbeobachtungsfahrten im offenen Geländewagen. Die Getränke auf Dämmerungssafaris sind auf 1x Getränk pro Person begrenzt, mit einer Auswahl an lokalem Bier, Wein oder alkoholfreien Getränken. Rhino Levy pro Person und Nacht.

Nicht eingeschlossen: Flughafen- und Straßentransfers (einschließlich gecharterte

Flüge, die in Hoedspruit landen). Minibar, Souvenirs, Telefon, WiFi, Spa, Wäscheservice, Karongwe Game Reserve Eintrittsgebühr (vor Ort zu zahlen), Premium-und importierte Marken und alle nicht aufgeführte Leistungen.

3 Übernachtungen: Shiduli Private Game Lodge

 

Tag 8:  Krüger Nationalpark - Johannesburg (F)

Nach einer letzten Pirschfahrt und Frühstück fahren Sie nach Johannesburg zurück, wo Sie Ihren Mietwagen abgeben und für Ihren Heim- oder Anschluss Flug für Ihr Anschlussprogramm einchecken.


Teilnehmerzahl: 2 Personen



Hinweis: Verlängerungsgebühren bei verspäteter Abgabe des Mietwagens oder Verlängerungen die direkt mit Bidvest abgeschlossen wurden, müssen direkt mit Bidvest abgerechnet werden.

Bei Entgegennahme des Fahrzeuges wird eine Kaution Ihrer Kreditkarte belastet.

Die Kreditkartenautorisierung erfolgt zum Zeitpunkt der Anmietung.

Der Mieter haftet in vollem Umfang für alle Schäden und damit verbundenen Kosten.

Die Haftung ist nicht auf den Wert der Autorisierung beschränkt

Die Mietkaution dient zur Deckung zusätzlicher Gebühren wie E-Maut, Betankung, zusätzliche Tage, die nicht im Voucher enthalten sind, Einweggebühren

Es wird eine Bearbeitungsgebühr erhoben für alle Schäden, die nicht im Versicherungspaket enthalten sind.

Preise und Bedingungen können ohne Ankündigungen geändert werden.

02/11/2019 02/11/2019

Johannesburg

Über das Reiseziel

Johannesburg ist eine der größten und lebendigsten Städte Afrikas. Es ist die wirtschaftliche Hauptstadt von Afrika und das Tor zum südlichen Afrika. Obwohl nicht so berühmt wie andere südafrikanische Destinationen, gibt es viel in Johannesburg und in der Nähe von Pretoria zu tun. Die Stadt ist eine multikulturelle Mischung aus traditionellen Medizin-Geschäften, chinesischen Restaurants, Taxiständen und hochmodernen Wolkenkratzern. Es gibt ausgezeichnete Museen, Kunstgalerien und organisierte Touren für den historisch und politisch Interessierten. Hier finden sich die besten Einkaufszentren im südlichen Afrika und die vielen Restaurants bieten etwas für jeden Geschmack. Das nahe gelegene Township Soweto ist Johannesburgs beliebteste Touristenattraktion.

Mehr Info
02/11/2019 ECONOMY
Johannesburg
Frankfurt Main
Südafrika
Johannesburg Intl / 14:10
Ethiopian Airlines ET 808 Ethiopian Airlines
16h 10min 2 PC 1 Zwischenstopp - Bole Intl (3h 25min)
Deutschland
(+1 ) 05:20 Frankfurt Main

Zusammenfassung

Selbstfahrer-Rundreise "Südafrika - Nördliche Höhepunkte"
Selbstfahrer-Rundreise "Südafrika - Nördliche Höhepunkte"