Privatrundreise "Abenteuer Laos"

Privatrundreise "Abenteuer Laos"

Diese Tour ist speziell für alle konzipiert, die Laos aktiv entdecken möchten. Kayaking, Höhlenbesuche, Trekking und Homestay und weitere spannende Aktivitäten erwarten Sie - erleben Sie eine etwas andere Rundreise! Buchen Sie diese Rundreise als Einzelbaustein oder fügen Sie einen Flug (Datum & Abflughafen frei wählbar), eine Badeverlängerung und/oder einen City Break ganz nach Ihren Wünschen hinzu. Das angegebene Preisbeispiel wurde mit Anreise am 16.03.2019 ermittelt.

  • Themen:

Ihr Reiseablauf

16/03/2019 23/03/2019

Abenteuer Laos Privatrundreise

Kategorie Standard
  • Abfahrtsort
    Flughafen oder Hotel in Vientiane
    Abfahrtszeit
    15:00
    Endzeit
    05:00
    Inbegriffen

    Privat-Tour, Mindestteilnehmerzahl: 2, täglich ab Vientiane Flughafen / an Luang Prabang Flughafen, 6 Übernachtungen in Hotels der gebuchten Kategorie, 1 Übernachtung im einfachen Bambus Bungalow oder in einer Gastfamilie, Frühstück, Mittagessen an Tag 6, Abendessen an Tag 5, lokale deutsch sprechende Reiseleitung, Eintrittsgelder

    Hotels

    Kategorie Standard = 2-3 Sterne Hotels

    • in Vientiane: Manorom Boutique Hotel o.ä.
    • in Luang Prabang: Villa Chitdara o.ä.


    Kategorie Superior = 3-4 Sterne Hotels

    • in Vientiane: Grand Hotel Vientiane o.ä.
    • in Luang Prabang: Le Parasol Blanc o.ä.

Diese Tour ist speziell für alle konzipiert, die Laos aktiv entdecken möchten. Kayaking, Höhlenbesuche, Trekking und Homestay und weitere spannende Aktivitäten erwarten Sie - erleben Sie eine etwas andere Rundreise!

 

Tag 1: Vientiane

Transfer vom Flughafen zu Ihrem Hotel in der Stadt, die Tour beginnt gegen 14:00 Uhr. Abholung vom Hotel mit einem lokalen Tuk Tuk. Eine kurze Fahrt bringt uns zum Phatuxay Denkmal (Siegestor), von wo aus wir die Lane Xang Avenue herunterlaufen. Wir besuchen dann den Talat Sao (Morgenmarkt), wo man eine Fülle verschiedener Handwerkskunst und allerlei lokale Snacks finden kann. Unsere nächste Station ist das COPE-Zentrum (Cooperative Orthotic and Prosthetic Enterprise), es gibt einen einzigartigen Einblick in die Geschichte Laos' während des Indochina-Krieges. In der Nähe liegt der Wat Si Muangzu, die Einheimischen bitten hier gern um Segen, Glück und Reichtum. Der nächste Tempel ist der Wat Sisaket, der im siamesischen Stil der buddhistischen Architektur gebaut wurde und somit eine umliegende Terrasse und ein kunstvolles fünfstufiges Dach hat. Wir werden nun vor dem Präsidentenpalast, der ursprünglich für den französischen Kolonialgouverneur gebaut wurde, einen Zwischenstopp machen. Dieser dient auch als Residenz der königlichen Familie. Wir erreichen dann den Anouvong Park am Mekong Ufer, um einen Lao-Kaffee oder frischen Frucht-Shake zu probieren. Im Le Banneton Café genießen wir ein frisches Croissant - ein Überbleibsel aus der französischen Kolonialzeit. Ankommen auf der Setthathirath Straße besuchen wir mehrere Tempel: Wat Mixay, Wat Ong Teu, und Wat Haysoke. Die Tour endet am Ufer des Mekong, wo uns ein Tuk Tuk zurück zum Hotel bringt. Gerne können Sie in Eigenregie den Sonnenuntergang am Ufer des Mekongs genießen. Entfernung ca. 5 km, Gehzeit 3-4 h. Übernachtung in Vientiane.

 

Tag 2: Vientiane - Vang Vieng (F)

Wir fahren nördlich aus der Hauptstadt heraus bis zur kleinen Stadt Vang Vieng (ca. 160 km), die sich inmitten riesiger Kalkfelsen versteckt und am Nam Song Fluss liegt. Dies ist ein Gebiet von unermesslicher natürlicher Schönheit mit einer beeindruckenden Flusslandschaft, die durch die Schatten der dramatischen Berge führt. Nach dem Mittagessen fahren wir ca. 10 km nördlich in das Khmu-Dorf Viengsamay, von wo aus wir nach einer kurzen Einweisung in die Grundlagen des Kajakfahrens den Nam Song River hinunterfahren bis zur Tham None (schlafende Höhle). Sie ist eine der größten Höhlen in Vang Vieng und diente als Schutzbunker für die Dorfbewohner während des Indochina-Krieges. Heute beherbergt sie eine Kolonie von Fledermäusen und den "Zauberstein" von Vang Vieng. In der Regenzeit schwimmen wir durch den Eingang zur Höhle. Die letzte Etappe der Reise ist ein sanftes Paddeln, das uns rechtzeitig nach Vang Vieng zurückbringen wird, um den Sonnenuntergang zu genießen (ca. 2 h Kayaking + 1 h Höhlenbesuch). Übernachtung in Vang Vieng.

 

Tag 3: Vang Vieng - Luang Prabang (F)

Nach einer kurzen Fahrt auf der Straße 13 Richtung Kasi biegen wir links auf eine kleine Feldstraße ab. Nach Ankunft gehen wir über die Kabelbrück übder den Nam Song Fluss zum Hmong Dorf Ban Phan Thao. Von hier aus laufen wir entlang eines kleinen Kanals, auf der einen Seite ragen einige Karst-Berge auf, auf der anderen Seite befinden sich Reisfelder und kleine Farmen. Auf dem Weg können Sie einige Höhlen besuchen (optional). Nach einer Stunde erreichen wir die Reisfelder von Ban Nadoa und die kleine Tam Chang Höhle, wo unser Fahrer warten wird. Wir fahren in die herrlichen Berge des nördlichen Zentral-Laos, wo wir eines der vielen Dörfer der Hmong Ethnie besuchen werden. Die Hmong sind eine asiatische Volksgruppe aus den Bergregionen von Laos, sie gehören auch zu der Untergruppe der Miao-Ethnie in Südchina. Hmongs begannen im 18. Jahrhundert eine allmähliche südliche Migration, ausgelöst durch politische Unruhen und um mehr Ackerland zu finden. Wir beenden unsere Reise in Luang Prabang, der UNESCO-Weltkulturerbestadt. Diese schöne Stadt war die königliche Hauptstadt und Sitz der Regierung für das Königreich Laos, bis zur kommunistische Machtübernahme im Jahr 1975. Das Stadtzentrum besteht aus vier Hauptstraßen auf einer Halbinsel zwischen den Nam Khan Fluss und dem Mekong. Die Stadt ist bekannt für ihre zahlreichen buddhistischen Tempel und Klöster. Übernachtung in Luang Prabang.

 

Tag 4: Luang Prabang (F)

Nach einem kurzen Transfer steigen wir auf Fahrräder um und fahren zum Morgenmarkt. Anders als in Europa werden die Lebensmittel hier noch von kleinen Bauernfamilien produziert und aus den Dörfern in den umliegenden nördlichen Provinzen nach Luang Prabang gebracht. Ihr Reiseleiter wird Ihnen die einheimischen Gemüse und Früchte der Saison zeigen und einige Snacks für später besorgen. Der Wat Mai ("Neues Kloster", im Jahre 1796 gebaut) wird unser erster Halt sein. Er erhielt seinen heutigen Namen nach der Sanierung im Jahre 1821. Das auffälligste Merkmal des Tempels sind die vergoldeten Reliefpanele, die die vordere Fassade bedecken. Die Tafeln erzählen die Geschichte der höchsten Inkarnation des Buddha - Vessentara. Die vergoldeten Türrahmen verschmelzen mit der Reliefplatte und bilden so eine monolithische Goldwand. Neben dem Wat Mai Tempel befindet sich das Nationalmuseum, das früher der Königspalast (Haw Kham) war. Es beherbergt den königlichen Thron des Lane Xang Königreichs in seiner ursprünglichen Pracht und viele andere religiöse Schätze. Nach dem Museum geht es durch die Stadt um den Wat Visoun zu besuchen. Dieser Tempel wurde während der Herrschaft von König Visounarat um 1520 gebaut. 1942 wurde er in ein Museum der religiösen Künste verwandelt und beherbergt Sammlungen von Buddha-Bildern und religiösen Artefakten aus dem vierzehnten Jahrhundert. Weiter geht es entlang des Nam Khan Flusses zum Wat Xieng Thong. Dies ist einer der wichtigsten Tempel im ganzen Land und der wichtigste in Luang Prabang. Bis 1975, als die kommunistische Partei die Kontrolle über Laos gewann, war der Wat Xieng Thong ein königlicher Tempel, der von der Königsfamilie unterstützt wurde. In den sechziger Jahren wurde der Wat Xieng Thong komplett umgebaut und saniert und zu dem prächtigen Tempel, den wir heute sehen. Um unsere Stadttour zu beenden, steigen wir die Stufen des Phou Si Hügels bis zur Spitze hinauf. Die vergoldete Stupa an der Spitze des Hügels ist auf einem großen Felsvorsprung gebaut. Von hier aus genießen Sie eine herrliche Aussicht auf die Halbinsel, wo der Nam Khan Fluss auf den mächtigen Mekong trifft. Übernachtung in Luang Prabang.


Tag 5: Luang Prabang - Nong Khiaw (F/A)

An diesem Morgen fahren wir in die nördliche Region Nong Khiaw, nach einem 3,5-stündigen Transfer erreichen wir den Ausgangspunkt für unsere Trekkingtour. Wir gehen einen kleinen Weg vorbei an Reisfeldern, durch unberührten Wald mit riesigen Bäumen und zwischen hoch aufragenden Bergen. Grüne Reisfelder (saisonal) und Gärten säumen unseren Weg durch diese erstaunliche Landschaft. Verbringen Sie nun etwa 1,5 h auf einer leichten Wanderung um das Hmong, Khmu und Lao Lum Dorf Ban Naluang zu erreichen. Dort haben Sie vielleicht eine Chance, Kinder im Unterricht in der Lehm-Schule zu sehen, die hier 2011 errichtet wurde. Ihr Reiseleiter gibt Ihnen eine Einführung in die lokalen Traditionen, z. B. den laotischen Weberei-Stil. Beim Spaziergang um das Dorf kann Ihnen der Guide Ihnen viele Geschichten erzählen und zeigt Ihnen den Unterschied zwischen den verschiedenen ethnischen Gruppen. Wir bereiten uns dann auf eine Übernachtung in diesem abgelegenen Dorf vor und genießen die lokale Küche. Nehmen Sie sich Zeit, das Dorf am Abend selbst zu erkunden oder einfach nur mit den Kindern zu spielen. Übernachtung im einfachen Bambus-Bungalow oder im Haus einer Gastfamilie.


Tag 6: Nong Kiaw (F/M)

Nach unserer Übernachtung im kleinen, traditionellen Gästehaus genießen wir unser Frühstück, bevor wir das Dorf auf einem kleinen Pfad hinunter bis zum Nam Ou Fluss verlassen - teils durch eine Schlucht mit auf beiden Seiten ansteigenden Bergen. Besuchen Sie ein Khmu Dorf am Ufer des Nam Ou Flusses und bestaunen Sie die lokalen Gärten und das ländliche Leben. Dann geht es an Bord eines privaten Bootes, um den Nam Ou zu überqueren und eine einstündige Wanderung bringt uns zu einem erfrischenden Wasserfall, wo wir duschen oder schwimmen können. Auf dem Weg dorthin servieren wir ein laotisches Mittagessen, bevor wir mit dem Boot nach Nong Khiau zurückfahren. Genießen Sie die herrliche Landschaft! Übernachtung in einem Bungalow mit Blick auf den Nam Ou Fluss.


Tag 7: Nong Khiaw - Luang Prabang (F)

Die Fahrt von Nong Khiaw nach Luang Prabang folgt dem Nam Ou und bringt uns über die Berge bis zum Mekong Fluss. Entlang des Weges besuchen wir das Dorf Ban Na Nayang, das für seine traditionellen Baumwollwebereien berühmt ist. Fast jeder Haushalt hat einen eigenen Webstuhl, auf dem die Familie wunderschöne Schals, Tischdecken und kunstvolle Wandbehänge erschafft. Die Kunst dieser Weberei wurde hier seit fast 300 Jahren von Generation zu Generation weitergegeben. Die Bewohner von Ban Na Nayang gehören zur ethnischen Gruppe der Tai Lue, die im 18. Jahrhundert von der Provinz Yunnan in dieses Gebiet auswanderte. Nach dem Besuch im Dorf fahren wir zurück nach Luang Prabang, wo Sie in Ihr Hotel einchecken werden. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Übernachtung in Luang Prabang.


Tag 8: Luang Prabang - Abreise (F)

Transfer vom Hotel zum Flughafen.


Hinweis: Fahrten in landesüblichen, klimatisierten PKWs, Mini-Vans oder Bussen. Vorbehaltlich Änderungen, die den Gesamtzuschnitt der Reise nicht beeinträchtigen. Bei Aufenthalt über Weihnachten/Silvester und während Feiertagen kann es zu Aufschlägen kommen, bitte fragen Sie uns!

Die Tour fällt unter die Kategorie "Soft Adventure" und erfordert ein normales bis gutes Fitnessniveau. Wir empfehlen feste Wanderschuhe und Sandalen, robuste Kleidung (von etwa Oktober bis Februar eine warme Jacke für den Abend), Badebekleidung, ein Handtuch, Taschenlampe sowie Sonnen- und Insektenschutz mitzuführen.


F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen

Zusammenfassung

Privatrundreise "Abenteuer Laos"
Privatrundreise "Abenteuer Laos"